Termine/ Feste und Feiern für Kindergarten und Krippe

Wann? Was? Wer?

18.02.2020 / 19.30 Uhr

Elternabend Kindergarten und Krippe Krabbelkäfer, Krabbelmäuse, Zwerge, Bärchen, Löwen

25. 02. 2020 vormittags

Fasching alle Kinder

17. 03 -18.03. 2020 vormittags

Verkehrserziehung mit Herrn Heyder Schulanfänger 2020

19. 03. 2020 vormittags

Frühlingsfest alle Kinder
?

Auftritt Ostermarkt

Veranstaltung ist abgesagt 

07. 04. 2020 vormittags

Ostern

alle Kinder

05. 05. 2020 / 15. 30 Uhr

Familientag Kindergarten im Kaiserhof Veranstaltung ist abgesagt

06. 05. 2020 / 15. 30 Uhr

Familientag Krippe im Kindergarten Veranstaltung ist abgesagt

03. 06. 2020 /

ab 15.00 Uhr

sportlicher  Kindertag auf dem Sportplatz

Treffpunkt 15. 00 Uhr Kindergarten

Veranstaltung ist abgesagt

 ? vormittags

Bibliotheksbesuch der Schulanfänger Schulanfänger

 ? vormittags

Waldjugendspiele 2020 SchulanfängerLöwen+ Schulanfänger

 ?

Abschlussfeier der Schulanfänger Schulanfänger
 
Projekte
 
Das Erzieher-Team lassen zahlreiche Projekte zumeist spielerisch in den Alltag einfließen.
 
„Wichtelgruppe“
 
Februar bis April 2020: "Verkehrserziehung"
Da der größte Teil der Gruppe im Sommer in die Schule geht, wollen wir richtiges Verhalten im Straßenverkehr erlernen bzw. festigen. Es ist enorm wichtig, daß die Kinder sicher hin und her kommen und immer aufmerksam sind. Bei diesem Projekt wollen wir gemeinsam mehr über das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen. Dabei sollen die gegenseitige Rücksichtnahme und das Verantwortungsbewußtsein im Vordergrund stehen. Den Kindern wird Sachwissen über einzelne Fahrzeuge, Verkehrsschilder und andere Dinge die ihnen im Straßenverkehr begegnen, vermittelt. Wir werden Bewegungsangebote und Ausflüge durchführen, um die Körperwahrnehmung zu fördern. In verschiedenen Gestaltungangeboten werden Kreativität angeregt und Feinmotorik geschult. Außerdem werden verschiedene Fingerspiele, Lieder und Gedichte erlernt. Des Weiteren bekommen wir Besuch von der Verkehrswacht, die den Kindern die Wichtigkeit des richtigen Verhaltens verdeutlichen soll. Situationsorientiert werden wird uns natürlich auch mit Fasching, Frühling und Ostern beschäftigt.
 
April bis August 2020: "Gesunde Zähne"
Da die Kinder mit viel Freude ihre Zähne putzen und dies auch wichtig ist, beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema „Unsere Zähne“. Durch Geschichten und Gespräche erfahren die Kinder, warum „gesunde und saubere Zähne“ so wichtig sind. Die Kinder erlangen Wissen über richtige Zahnputztechniken und lernen das es unterschiedliche Zähne gibt und wie sie heißen. Durch malen basteln, singen vertiefen sie das Gelernte. Erforscht wird auch, wie sich die Ernährung auf die Zahngesundheit auswirkt und die Kinder erfahren wie wichtig eine regelmäßige Vorsorge für die Zähne ist. Situationsorientiert werden wir uns natürlich auch mit Ostern, Kindertag und dem Familientag beschäftigen. Ausflüge auf Wiese und in den Wald werden durchgeführt.
 
"Löwengruppe"
 
Januar bis März 2020: "Meine Gefühle"
In diesem Projekt sollen die Kinder lernen, ihre Gefühle bewusst wahrzunehmen und vor allem, was Gefühle sind. Sie erfahren, dass sie ihre Gefühle nicht verstecken müssen, sondern zum Ausdruck bringen dürfen. Während des Projektes wollen wir uns mit Freude, Wut, Angst und Traurigkeit auseinandersetzen. Wir üben unsere Gefühle mit Gesichtsausdrücken und Worten auszudrücken, zu verdeutlichen und welche Erfahrungen wir mit welchen Gefühl verbinden, zum Ausdruck bringen. Die setzen wir durch Gesprächskreise und bildnerisches Gestalten um.
 
April bis Juni 2020: "Unsere Zeit"
In den letzten Wochen zeigte sich, das die Kinder großes Interesse an den Wochentagen, was war gestern?, was kommt morgen?. Dies war Anlass zu diesem interessanten und vielseitigem Projektthema. Sie sollen erfassen, dass Zeit viele Fassetten hat. Uhr, Tage, Wochen, Monate, Jahreszeiten..., aber auch das Zeit vergänglich ist und sich aber auch wiederholt.
 
Juli bis August 2020: "Gesunde Ernährung"
Während dieser Zeit, möchten wir uns damit auseinandersetzen, "Was ist gesund, was weniger? für mich und meinen Körper". Wir erfahren was alles aus Milch und Kartoffeln hergestellt wird. Des weiteren möchten wir selbst einfache Rezepte ausprobieren und Speisen selber herstellen.
 
„Bärchengruppe“
 
Januar bis März 2020: „Das kleine Ich bin Ich“
Die Kinder sind sehr fasziniert von Bilderbüchern. Dadurch ist das Projekt „Das kleine Ich bin Ich“ entstanden. Auf phantastische Weise wird in diesem Buch die Geschichte der Identitätsfindung erzählt. Das Kleine Ich sucht sich selbst. Es fragt andere Tiere und vergleicht sich selbst mit ihnen und die Tiere vergleichen das kleine Ich mit sich selbst. Immer gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede, sodass das kleine Ich zu dem Schluss kommt, dass es etwas ganz Besonderes ist.
Auf seiner Suche findet er Zurückweisung, Unfreundlichkeit und Spott, aber auch Hilfsbereitschaft und Wohlwollen. Den Kindern wird deutlich gemacht, dass sie einmalig & einzigartig sind, dass sie so wie sie sind, liebenswert & wichtig sind und jeder in seiner ganzen Art zu achten sind.
Um das Buch intensiv und mit allen Sinnen erleben zu können, begleiten uns verschiedene Angebote rund um die Geschichte. Unteranderem finden Gesprächskreise statt oder mit Hilfe von Bildkarten wird die Geschichte nacherzählt. Es finden verschiedene Bastelarbeiten und sportliche Spiele statt.
 
April bis Juli 2020: „Die Kistenkobolde“ & „Meine Gefühle“
Im vorherigen ‚Projekt geht es um verschiedene Gefühle die das kleine Ich bin Ich durchlebt. Dies möchte wir gleich aufgreifen und das Buch „Paula und die Kistenkobolde“ mit den Kindern lesen und bearbeiten, das ist eine Vorlesegeschichte über Gefühle. Gefühle sind eine echte Herausforderung für Kinder. Die Kistenkobolde sind Gefühlskobolde die den Kindern helfen die Gefühle zu verstehen und zu deuten. Denn wer mit seinen Gefühlen umgehen kann und auch erkennen kann, was mit den anderen gerade los ist, der kommt besser durchs Leben. Die Kinder lernen anhand der Geschichte in der die Gefühlskobolde, nach und nach auftreten, die Gefühle kennen. Sie lernen ein Gefühl zu benennen, sich darüber auszutauschen und bei anderen zu erkennen. Wenn alle Gefühle bekannt sind, wird die Kommunikation über die Gefühle immer mehr verfeinert und in den Alltag übernommen. Das Mädchen Paule ist immer mit dabei und hilft den Kobolden, damit sie erkennen, was mit ihnen los ist und wie sie damit umgehen können. Das Projekt wird mit verschiedenen Angeboten gestaltet.
 
„Große Zwergengruppe“
 
„Bewegung“
Bewegung gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Kinder wollen sich bewegen, aber auch Möglichkeiten für Ruhe und Entspannung finden. Sie begreifen ihren Körper als Ganzes. Für die körperliche, emotionale, soziale und kognitive Entwicklung ist Bewegung unerläßlich. Daher werden wir im Rahmen unseres Bewegungsprojektes gezielte Bewegungsangebote, wie z.B. Bewegungsparcours im Turnraum, Ball- und Tanzspiele sowie Bewegungs- und Entspannungsgeschichten anbieten. Ebenso werden Anreize für Bewegungs-. Und Wahrnehmungserfahrungen im gesamten Tagesablauf geschaffen.
 
„Der Grüffelo“
„Der Grüffelo“ ist das derzeit beliebteste Kinderbuch in der Zwergengruppe. Die Kinder lieben die Geschichte vom „Grüffelo“ und vom „Grüffelokind“. Aus diesem Grund machen wir daraus ein ganzes Projekt. Wir werden Gesprächskreise zu verschiedenen Themen führen, (z.B. Mutig sein, wer fürchtet sich manchmal, Tiere im Wald). Wir wollen die Tiere aus der Geschichte basteln und damit spielen. Wir stellen selber „Grüffelo-Grütze“ und „Butterbrot mit kleiner Maus“ her! Ebenso werden wir uns auf Grüffelos Spuren durch den Wald bewegen und verschiedene Sachen entdecken.
 
“ Kleine Zwergengruppe“
 
Februar 2020
Die Natur ist noch im Schlaf. Die Bäume sind kahl und die Erde ist vielleicht mit Schnee bedeckt. Hier können wir mit viel Glück, Tierspuren entdecken. Das Spielen im Schnee macht viel Spaß. Trotzdem brauchen auch manche Tiere unsere Hilfe. Wir streuen Futter ins Futterhaus.
 
März bis Mai 2020
Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben. Jetzt gibt es draußen viele Veränderungen, die wir mit großem Staunen entdecken werden. Dort, wo im Winter alles kahl und mit Schnee bedeckt war, beginnen die Frühblüher zu sprießen. Es wird alles Grün und beginnt zu blühen (Farben). Zunehmend wird es wärmer, die Bäume sind voller Blüten. Erst blühen Schneeglöckchen und Krokusse, dann Gänseblümchen und Löwenzahn. Auch auf der Erde krabbelt vieles herum was uns interessiert, z.B. Käfer, Schnecken, Regenwürmer…
 
Juni bis August 2020
Der Sommer bringt uns viele warme Tage an denen wir draußen toben und spielen können. Es macht Spaß barfuß im Gras zu laufen oder im Wasser zu panschen. Die Wiese hält jede Menge Spielmaterial bereit. Zum Sommer gehört auch das Spielen im Sand. Wir graben Löcher, verstecken Sachen und buddeln sie wieder aus. Wir backen Sandkuchen und experimentieren. In Kombination mit Wasser, läßt es sich im Sand prima matschen.
 
„Krabbelkäfer“
 
Februar 2020„Auf die Raupe, fertig los“ heißt es bei uns im Februar.
Gemeinsam wollen wir das tolle und allzeit beliebte Kinderbuch „Die kleine Raupe Nimmersatt“ zum Thema unseres ersten Projektes machen. Los geht es natürlich mit der süßen Geschichte, begleitet von zahlreichen Schauobjekten, so daß garantiert keine Langeweile aufkommt. Bei lustigen Bewegungsspielen sowie Kreativangeboten wollen wir uns richtig austoben und den Weg der kleinen Raupe zum bunten Schmetterling begleiten. Unterstützt wird unser Projekt dabei natürlich auch stets mit beliebten Liedern und Fingerspielen. Zum Abschluß findet ein leckeres Raupenbuffet, mit allen Leckeren aus der Geschichte statt, das wir uns bestimmt gut schmecken lassen werden.
 
März und April 2020 „Ei Ei was raschelt da im Gras, ich glaube, es war der Osterhas´“.
Da wir ihn leider nie zu Gesicht bekommen, läßt der Osterhase die Neugier und das Interesse unserer Kinder wachsen, so daß wir in kleinen Geschichten, Liedern und Fingerspielen ganz viel über das freundliche Tier, welches uns jedes Jahr die bunten Eier bringt, erfahren wollen. In einem Bewegungsspiel wollen wir dem Osterhasen dabei helfen, seine Eier zu verstecken und selbstverständlich darf auch das Färben Selbiger nicht fehlen; so werden auch die Kinder zu kleinen Osterhäschen. Als kleine Leckerei zwischendurch gibt es selbstgebackene Hefehasen. Dann kann Ostern ja kommen und die Wartezeit geht so auch viel schneller vorbei.
 
Mai und Juni 2020 „Hurra, Hurra, endlich ist der Frühling wieder da“.
Ein Ausflug auf die Wiese ist für Kinder ein spannendes Erlebnis. Die Schnecke mit ihrem Haus, die lustig ihre Fühler austreckt,  Spinnen, die ihre Netze zwischen Grashalmen bauen, summende Bienen, bunte Schmetterlinge und noch viele viele andere Sachen wollen wir bei unserem Projekt „Auf unserer Wiese krabbelt was“ kennenlernen, beobachten und erforschen. Lieder, Fingerspiele und Geschichten über die unterschiedlichen Wiesenbewohner gehören hierbei natürlich genauso dazu wie ganz viel Zeit an der frischen Luft, die uns genug Raum zum Austoben gibt.
 
Juli und August 2020 „Rot und gelb und grün und blau, ja euch kenn ich schon ganz genau“.
Egal ob bunte Stifte, Bilder oder Spielzeuge, bereits Krippenkinder interessieren sich für Farben. In einem ersten kleinen Farbenprojekt wollen wir dieses Interesse aufgreifen und eine bunte Reise in die Farbenwelt unternehmen. Farbcollagen aus unterschiedlichen Materiealien bieten den Kindern einen großen Gestaltungsspielraum und lassen sie die unterschiedliche Beschaffenheit von Stoff, Papier, Kunststoff etc. erkennen. Durch das richtige Sortieren und Zuordnen farbspezifischer Gegenstände werden erste mathematische Fähigkeiten spielerisch ausgebildet und gefördert.
 
„Krabbelmäuse“ 
 
Februar und März 2020: „Viele bunte Seifenblasen“
Die Kinder lernen Seifenblasen in ihren ungewöhnlichen Eigenschaften kennen. Sie erleben, wie sie fast schwerelos in der Luft schweben, nehmen die schillernden Farben wahr und sehen, daß die Seifenblasen kugelförmig sind und leicht platzen. Unsere “Krabbelmäuse” gewinnen einen Eindruck der faszinierenden Seifenblasen, den sie mit Farben und kreisförmigen Gegenständen gestalterisch umsetzen.
Außerdem mischen wir Seifenblasenwasser selbst, singen ein Lied zum Thema und spielen das Fingerspiel “Blubb, die kleine Seifenblase”.
 
April und Mai 2020: „Ostern und Frühlingszeit erleben „
Der Frühling ist eine besondere Jahreszeit für die Kleinen, die es mit allen Sinnen zu erleben gilt. Schon unsere “Krabbelmäuse” nehmen die Veränderungen in der Natur wahr. Die Kinder halten sich nun wieder länger draußen auf und können beobachten, wie alles um sie herum bunt wird und sich mit Leben füllt.  Außerdem besucht uns der Osterhase. Wir begleiten diese Zeit mit entsprechenden Liedern, Reimen und gestalterischen Angeboten.
 
Juni und Juli 2020: „Mein Ball“
Bälle faszinieren Kinder und Erwachsene seit Menschengedenken, vielleicht weil sie ein Eigenleben haben, das wir nie so ganz kontrollieren können.
“Die Welt ins Rollen bringen” - Kleinkinder, die schon im Kinderstuhl am Tisch sitzen können, freuen sich darüber, daß sie einen Ball ins Rollen bringen können. Kullert der schließlich sogar vom Tisch und wird von Mama und Papa wieder aufgehoben, ist die Begeisterung riesig. Sie werden nicht müde diesen Vorgang zu wiederholen. Sie empfinden tiefe Befriedigung darüber, mit dem eigenen Körper so vieles in Bewegung bringen zu können: den Ball, der rollt und die Erwachsenen, die den Ball aufheben und zurückgeben. Im übertragenden Sinne erleben Kinder im Ballspiel, daß sie etwas bewegen können. Das schafft Selbstbewusstsein und festigt den Kontakt. Deshalb sollten Eltern und andere Erwachsene niemals achtlos vorübergehen, wenn ihnen ein Ball zugespielt wird oder zufällig vor die Füße rollt. Wenn Kinder stehen und laufen können, beginnen sie Bälle zu werfen. Werfen und Fangen stehen anfangs noch nicht im Einklang, da Kinder zunächst nur werfen können und das Fangen stets verfehlen. Geduldig und mit viel Freude werden wir diese Phase der Kinder in unserem Projekt begleiten, denn dies ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung ihres Kindes. Natürlich dürfen Lieder, Fingerspiele und Geschichten rund um den Ball nicht fehlen. Sie sind ein fester Bestanteil unseres Tagesablaufs und fördern somit die ganzheitliche Entwicklung der Kinder.
 
Weitere Angebote in unserem Kindergarten 
Wir arbeiten in unserer Kindertagesstätte mit verschiedenen Partnern zusammen. Neben Musikschule und -garten bieten wir Experimentierkurse sowie Projektarbeiten in Gruppen und Englisch im Kindergartenbereich an.
Mit der Verkehrswacht Arnstadt pflegen wir regelmäßigen Kontakt, indem wir gemeinsame Verkehrsprojekte planen und durchführen. Besonders wichtig sind diese nochmals unmittelbar vor der Einschulung.
In unserem Kindergaren gibt es für jede Altersgruppe die Möglichkeit, sich zusätzlich musikalisch und künstlerisch zu verwirklichen. Für unsere Kleinen im Alter von 1,5 bis 3 Jahren findet einmal wöchentlich der Musikgarten statt. Innerhalb von 30 Minuten singen die Kinder einfache, kurze Lieder und Melodien, sie lernen Kniereiter und Verse. Somit und durch Einsatz von Kleinkind-Orff-Instrumenten wird das bewusste Hören von Geräuschen und Klängen geübt. Bewegungsspiele dienen der Körpererfahrung und der Schulung der Fortbewegung. Das Kind setzt sich aktiv mit seiner Umwelt auseinander. Begrüßungsmelodien und das Wiederholen des bereits Gelernten fordert das Gedächtnis und steigert den Wiedererkennungswert. Die Kleinen haben viel Freude und lernen miteinander durch "spielerisches Musizieren".
Kinder ab 3 Jahren können die Musikschule besuchen, die ebenfalls einmal in der Woche stattfindet. Das Ziel ist es, die Kinder an alle Bereiche der Musik heranzuführen, wozu neben Tanz und Bewegung auch Musikhören, Instrumente spielen sowie Rhythmusübungen zählen. Durch das Gestalten von kleineren Szenen lernen die Kinder, sich passend zur Musik zu bewegen. Im Vordergrund stehen dabei Ausdauer, Gleichgewicht, Aufmerksamkeit und das Spielen einfacher Instrumente.
Näheres zur Teilnahmegebühr, den Übungszeiten und alles was sie gern noch wissen möchten, erfahren sie direkt in der Kita.